Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Projekt Bern-Ost

Das Umsetzen des Fachkonzeptes Sozialraumorientierung in einem definierten Sozialraum setzt eine engere und verbindlichere Zusammenarbeit zwischen zuweisenden Stellen und den Leistungserbringern voraus. Für den Sozialraum Bern-Ost arbeiten SORA für junge Erwachsene und Familien und die Sozialdienste der Gemeinden Münchenbuchsee, Ittigen und Muri b. Bern in einem gemeinsamen Projekt. Das Projekt soll die Grundlagen für diese engere Zusammenarbeit schaffen und SORA bei der Weiterentwicklung seiner Dienstleistungen im Sinne des Fachkonzeptes Sozialraumorientierung unterstützen.

Mit einer Projekteingabe bei der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern resp. bei Regierungsrat Philippe Perrenoud beantragten die beteiligten Gemeinden eine Anerkennung ihres Projektes als Pilotprojekt und eine Beteiligung des Kantons an den Projektkosten. Mit Entscheid vom 27.11.2015 wurde der Antrag vollumfänglich genehmigt.

Die Ziele und Inhalte des Projektes "Flexible Jugend- und Familienhilfe Bern-Ost" sind in einem Detailkonzept vom März 2016 ausführlich beschrieben.

Im Januar 2019 wurde das Projekt auf Antrag der beteiligten Gemeinden und von SORA durch Regierungsrat Pierre Alain Schnegg um zwei Jahre bis Mitte 2021 verlängert.